11.-14.12.2014

Stufe: Rover

Gruppe: Tiger

Friedenslicht Tiger

Am Donnerstag Abend trafen wir uns in Stockstadt um gemeinsam nach Würzburg zu fahren, denn dort war am Kilianeum um 23:00 Abfahrt nach Wien. Zusammen mit anderen Pfadfindern aus der Diozöse Würzburg kamen wir nach 7 Stunden Busfahrt in Wien an und bezogen unser Quatier im Stadtzentrum, ein Benediktinerkloster. Im Rahmen einer kurzen Stadtführung besichtigten wir den Stephansdom, die Hofburg und das Hundertwasserhaus. Während die Hälfte von uns Schloss Schönbrunn besuchte, nahmen die Anderen am Empfang und der Andacht für die restliche deutsche Delegation teil. Den Nachmittag verbrachten wir im Institut für Pfadfindergeschichte, mit einer Führung über das internationale Pfadfinderlager 1951 (Jamboree). Als Abendessen gab es originale Wiener Schnitzel in einem traditionellen Restaurant und wir ließen den Abend auf dem Weihnachtsmarkt ausklingen bevor wir erschöpft schlafen gingen.
Nach einem ausgiebigen gemeinsamen Frühstück, machten wir uns auf, die Nationalbibliothek anzuschauen. Wir machten Pause in einem Wiener Café mit Sachertorte und heißen Schokolade mit Schlag (Sahne) und brachen auf zur Gustav-Adolf-Kirche, der größen protestantischen Kirche in ganz Österreich. Die Friedenslicht-Andacht wurde von vier Priestern verschiedener Konfessionen und mehrsprachig gehalten. Nachdem das Friedenslicht-Kind, das Kind, das das Licht in Betlehem entzündet hat, das Friedenslicht in die Kirche brachte, zündeten die einzelnen Nationen ihre Kerzen daran an, und lasen Fürbitten in ihren Muttersprachen vor.
Nach dem Gottesdienst und einem Gruppenfoto mit dem Friedenskind, packten wir unsere Sachen, und machten uns auf den langen Weg nach Hause, um das Licht zu der regionalen Aussendungsfeier in Mainaschaff zu bringen.




Jahresübersicht

DPSG Stockstadt - Stamm Mauritius
Diesen Bericht bearbeiten
Administration