26.-28.03.2010

Stufe: Jungpfadfinder

Gruppe: Tiger

weitere Bilder

Wochenende des Jupfitrupps Tiger in Gießen

Am Freitagnachmittag starteten wir von Stockstadt aus mit Kleinbussen in Richtung Gießen. Unsere Unterkunft war ein Selbstversorgerhaus in Greifenstein. Nachdem am Abend die Zimmer bezogen waren und das Abendessen gefuttert war, machten wir ein Lagerfeuer. Doch einsetzender Nieselregel lies uns nach einiger Zeit ins Haus zurückkehren. Dort verbrachten wir den weiteren Abend vor einem warmen Holzofen, spielten Spiele und sangen.

Am Samstag morgen ging es nach dem Frühstück los zum Mathematikum. Das Mathematikmuseum in Gießen verblüffte uns alle mit vielen anschaulichen Experimenten: Man findet mit etwas Geduld eine schwarze unter 999 999 weißen Glasperlen, eine Spiegelwand lässt Kinder scheinbar fliegen und durch zwei Parabolspiegel kann man Geflüster auch in 20 Metern Entfernung hören. Nach der Mittagspause fuhren wir nach Wetzlar in die Kletterhalle. Zum Aufwärmen tobten wir uns erstmal an einer großen Boulderwand aus. Dank weicher Matten konnte man dort ohne Sicherungsseile bis in 4 Meter Höhe klettern. Nach diesem Einstieg kamen zwei Klettertrainer, welche uns erklärten, wie beim Klettern gesichert wird. Dann ging es aber los nach oben: Die Gruppenleiter, und auch später das ein oder andere Kind, sicherten unter Aufsicht der Trainer während der Rest kletterte. Wer wollte, durfte in der zweiten Hälfte auch in den "Profibereich" um dort bis zur Decke der 20 Meter hohen Halle kraxeln. Nach 3 anstrengenden Stunden ging es zum Abend zurück zum Haus. Dort gab es Pizza und Stockbrot am Lagerfeuer. Da es diesmal das Wetter mitspielte saßen wir bis spät in die Nacht am Feuer. Einige Unerschrockene zogen kurz vor Mitternacht nochmal mit zwei Gruppenleitern los auf eine Nachtwanderung, die sie durch Sumpf, Wald und Wiese führte.

Am Sonntagmorgen (naja, 10 Uhr dank Sommerzeit) frühstückten wir königlich mit Apfel-Krokant-Brei, Rühreiern und Cornflakes. Danach wurde das Haus aufgeräumt. Zum Mittag hin fuhren wir nach Kubach in die Kristallhöhle. Diese besichtigten wir mit einem Höhlenführer. Am Abend kamen wir alle erschöpft in Stockstadt an.


Jahresübersicht

DPSG Stockstadt - Stamm Mauritius
Diesen Bericht bearbeiten
Administration