18.-21.08.2005

Stufe: Jungpfadfinder

Gruppe: Falken

weitere Bilder

Radtour Gruppe Falken

1.Tag:
Nachdem wir uns alle um 7 Uhr Morgens mit Fahrrädern und Gepäck bei Hanno Baur getroffen hatten, verpackten wir dort die übrigen Sachen (Kocher, Kothenplanen, etc.) und suchten unsere Route mangels Karte auf dem ADAC-Straßenatlas zusammen. Um 9 Uhr ging es dann los. Zuerst fuhren wir Richtung Obernburg/Elsenfeld am Main entlang. Dann hieß es für uns: Ab durch den Spessart, am Main kann ja jeder fahren. So quälten wir uns dann im Laufe des Tages bis nach Hassloch. Oberhalb von Hassloch übernachteten wir in einer Schutzhütte mitten im Wald. Nachts waren sogar Wildschweine da.
Tagesbilanz: 64km

2.Tag:
Vor dem Frühstuck fuhren wir bis nach Lengfurt/Main. Dort suchten wir uns einen Bäcker und danach eine Bank zum Essen. Dann beim Frühstück: ein völlig unbekannter Mann trifft uns und frag uns, ob wir Interesse an frischen Brötchen hätten. Auf bejahen fährt er für uns zum Bäcker, schenkt uns 4 Brötchen und 4 süße Stückchen. Eine nette Ehrfahrung. Im Laufe des Tages fuhren wir über Würzburg und ab Ochsenfurt wieder vom Main ab, bis wir irgendwo zwischen unbekannten Dörfern an einer Baumgruppe neben einem Getreidefeld unsere Hundehütten aufschlugen. (bzw. einfach die Zeltplanen zum Zudecken benutzten.)
Tagesbilanz: 87 km

3.Tag:
Bereits am Morgen stand fest: Wir würden Nürnberg vor der eigentlich von uns gesetzten Frist, dem 22.08, erreichen. Deshalb fielen unsere Pausen an diesem Tag auch ausgiebiger als sonst aus, und wo immer wir einen Tisch mit Bänken sahen, wurde eine Runde Schafkopf gespielt. Eigentlich hätte Nürnberg an diesem Abend schon erreicht werden können, aber da so spät abends kein Zug mehr ging und wir in Nürnberg keine Zelte aufschlagen können, entschlossen wir uns, wenige Kilometer vor Nürnberg in einem kleinen Wald zu übernachten.
Tagesbilanz: 93 km

4.Tag:
Nachdem wir morgens um 6 aufgestanden waren und uns mit Wasser aus den Trinkflaschen geduscht hatten, um nicht gar so dreckig in Nürnberg anzukommen, fuhren wir um 7 Uhr los. Um 8 Uhr hatten wir Nürnberg erreicht. Dort schlossen wir unser Gepäck am Hauptbahnhof ein, parkten die Fahrräder davor und gingen los Richtung Innenstadt. Nachdem wir einen Bäcker sowie einen Supermarkt gefunden hatten, setzten wir uns auf eine Wiese nicht weit von der Burg und frühstückten dort. Dann besichtigten wir die Burg und die Altstadt, bevor wir uns auf den Weg zum 3D-Kino machten. Dort sahen wir einen Film. Danach kehrten wir zum Hauptbahnhof zurück, nahmen Fahrräder und Gepäck und stiegen in den Zug nach Aschaffenburg. Dort angekommen luden wir unsere Sachen aus und machten uns auf den Weg nach Stockstadt, wo wir um 16 Uhr ankamen. Nach einem abschließendem Fotoshooting bei Hanno gingen wir alle nach Hause.


Matthias Lang, Gruppe Falken


Jahresübersicht

DPSG Stockstadt - Stamm Mauritius
Diesen Bericht bearbeiten
Administration